Der Gründungsimpuls für Curarete wurde durch ein Symposium der Aktion Gsundi Gsundheitspolitik (AGGP) mit dem Motto «Spital statt Fabrik» im Februar 2012 gesetzt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer setzten sich mit der fortschreitenden Ökonomisierung und Industrialisierung der Betreuungsarbeit in den Spitälern und im ambulanten Bereich auseinander.

Deren Folge ist, dass zunehmend Betreuungsarbeit durch eine betriebswirtschaftliche und verwaltungstechnische Logik beeinträchtigt und erschwert wird. Unter dieser Entwicklung leiden Betreuende und Betreute gleichermassen. Das an der Tagung vorgestellte Betreuungsnetzwerk «Buurtzorg» aus den Niederlanden zeigte eindrücklich auf, dass eine Organisation der Betreuungsarbeit notwendig und möglich ist, welche Betreuende und Betreute wieder als die massgeblichen Akteure betrachtet.